Invent

Aus der grünen Wirtschaft: Gut zu wissen


Aus der grünen Wirtschaft: Lesetipp
»Die besten grünen Banken« bei Utopia

Was ist eine »grüne Bank«? Warum sollten wir grüne Banken konventionellen Banken vorziehen? Welche grünen oder nachhaltigen Banken gibt es in Deutschland und wie arbeiten sie? Welche Bankprodukte bieten sie an: Girokonten, Geschäftskonten, Kredite, Anlageprodukte …? Welche Erfahrungen haben andere Konsumenten mit diesen Banken gemacht? Würden diese ihre grüne Bank weiterempfehlen? Worauf sollten Sie bei einem Wechsel achten? Diese und andere Fragen klärt der Beitrag »Die besten grünen Banken« bei Utopia. Wäre das auch was für Sie?

————
Die Autorin, Kerstin Schuster, ist Texterin und Freie Lektorin mit Schwerpunkt Wirtschaft und Finanzen.
Kontakt: Tel. 07621 1605700, info(at)kerstinschuster.de, www.kerstinschuster.de

Weiterlesen ...


Das FreitagsZITAT: Global Climate Index: Nur fünf Investoren erhalten AAA.

Wenn alle großen Vermögenseigentümer bei uns ein AAA bekämen, könnten wir das Klimaproblem ohne Einfluss eines einzigen Politikers lösen.

Global Climate Index 2013/14 des Asset Owners Disclosure Project (AODP)

Das heutige FreitagsZITAT stammt aus dem Global Climate Index 2013/14 des australischen Asset Owners Disclosure Projects (AODP), der vor wenigen Wochen veröffentlicht wurde. Die Studie bewertet einen Großteil der größten Pensionsfonds, Versicherungen und Staatsfonds in den Kategorien Transparenz, Risikomanagement, Einfluss auf Wertschöpfungsketten, aktives Eigentum und Investitionen in emissionsarme Technologien.

Das beschämende Ergebnis: Nur fünf der bewerteten Investoren erhalten mit AAA Bestnote.

Weiterlesen ...


Das FreitagsZITAT: Kurz vor dem Untergehen.

Hilfe! Sind wir noch zu retten?

H I L F E ! Lange geht das nicht mehr gut …
(c) Rainer Sturm / pixelio.de

Ich glaube, wir sind nicht mehr zu retten.

Das heutige FreitagsZITAT stammt aus einem aktuellen Artikel der ZEIT, dem ich viele, viele Leser wünsche:

„Öko war früher“ von Petra Pinzler und Fritz Vorholz, hier auch online zu lesen: http://www.zeit.de/2013/48/klimakonferenz-klimaschutz-umwelt-oekologie.

Der Ausspruch bezieht sich schlicht auf uns. Auf den Zustand unserer Erde. Er stammt von Stephen Emmott, dem Autor von „Zehn Milliarden“, der als wissenschaftlicher Leiter eines Microsoft-Labors weltweit führende Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Computational Science* verantwortet. Seine Einschätzung

Weiterlesen ...


Das FreitagsZITAT: CSR: Ein grünes Mäntelchen wärmt nicht gut.

Man sollte aus Prinzip grün sein und nicht auf gut Glück.

Sonja Weihmayer, 2013

Das heutige FreitagsZITAT stammt aus einer Untersuchung zum Thema CSR. Sonja Weihmayer, Absolventin des Studiengangs BWL an der AKAD, hat sich in ihrer Bachelorarbeit mit einer nicht ganz einfachen Thematik beschäftigt: der „Untersuchung ausgewählter Greenwashing-Vorwürfe in der deutschen Automobilindustrie“.

CSR und der riskierte Vertrauensverlust
Mit ihrer Abschlussarbeit greift Sonja Weihmayer ein wichtiges Trendthema auf: CSR und ihre Folgen. Immer mehr Unternehmen entdecken die Bedeutung ihrer unternehmerischen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft (Corporate Social Responsibility). Sie sprechen darüber und hoffen auf eine positive Reaktion. So auch die deutsche Automobilindustrie. Doch:

Weiterlesen ...


Green Investment. Wie funktionierts? Was bringts?

Die aktuelle Ausgabe des Magazins LIFESTYLE clean energy bietet einen lesenswerten Einstieg ins Thema »Green Investment«. Ein kurzer, kurzweiliger Überblick für alle, die sich schon immer über nachhaltige Formen der Geldanlage informieren wollten.

Was sind grüne Geldanlagen? Welche Banken und Anlageformen gibt es? Worauf sollte man bei der Auswahl achten? Diese und andere Fragen beantwortet das Special knapp und anschaulich. Eine Liste weiterführender Links und die Kurzvorstellung aktueller Bücher machen es einfach, tiefer ins Thema einzusteigen.

Weiterlesen ...

Text + Lektorat für Wirtschaft + Finanzen

Werbelektorat und Schlussredaktion; Korrektorat, Lektorat und Redaktion für Unternehmenskommunikation und Finanzkommunikation, speziell Geschäftsberichte; Texte für die Finanz- und Versicherungsbranche; Anzeigen, Newsletter, Mailings, Flyer, Prospekte, Broschüren: Imagebroschüren, Produktbroschüren, Zeitschriften, Mitarbeitermagazine, Kundenmagazine, Ad-hoc-Mitteilungen, Pflichtveröffentlichungen, PIB, Quartalsberichte, Jahresberichte, Geschäftsberichte, Lageberichte, Websiten, Homepages u. v. a. m.

Gut vernetzt im Social Web:

Scroll to top