Invent

Das FreitagsZITAT: Zur Sprache in Geschäftsberichten


Viele Berichte lesen sich auch wie Berichte.
Einfach, emotionslos, farblos … Transparenz sieht anders aus.

Reporting News #20/2013, wirDesign

Das heutige FreitagsZITAT spricht mir aus dem Herzen. Es stammt aus einem Artikel zum Thema Vertrauen und Sprache in Geschäftsberichten, veröffentlicht in den Reporting News #20/2013 von wirDesign, hier nachzulesen.


Der Tenor: Auch Geschäftsberichte müssen nicht langweilen

Auch Geschäftsberichte dürfen verständlich sein und unterhalten. Das fördert das Vertrauen der Leser. An sich ist das ja nicht neu. Dass auch Berichte eine ansprechende Sprache verdient haben, weiß inzwischen jeder, der mit dem Thema zu tun hat. Dennoch kann es nicht oft genug wiederholt werden.

Sprache schafft Vertrauen
Denn: Ohne Verständnis kein Vertrauen. Und um Vertrauen wirbt er ja, der Geschäftsbericht. Wie also soll sie sein, die Vertrauen schaffende Sprache? Welche Eigenschaften muss er haben, der Vertrauen weckende Text? „Offen und sympathisch, kompetent und intelligent, ehrlich und objektiv konzipiert.“ Kurzum: „In einem lebendigen lesefreundlichen Stil geschrieben“, wird denn auch der große Rudi Keller angeführt.

Lohnt sich der Aufwand wirklich?
Klingt einfach. Eigentlich. In Wirklichkeit steckt eine Menge Arbeit hinter einem verständlichen Text. Das kostet Zeit. Und Ressourcen. Wird aber belohnt. Das meint zumindest wirDesign: „Wer solch einen Geschäftsbericht veröffentlicht, kann davon ausgehen, dass sein Unternehmen von den Lesern genau diese Attribute zugesprochen werden. Sie spüren, ob ein Unternehmen offen und direkt mit ihnen kommuniziert – und sie honorieren das.“

Der Meinung bin ich auch. Und Sie? Meinen Sie, dass sich der Aufwand auszahlt?

Ich freue mich auf Ihre Meinung!

————
Die Autorin, Kerstin Schuster, ist Texterin und Freie Lektorin ADB mit Schwerpunkt Wirtschaft und Finanzen.
Kontakt: Tel. 07621 1605700, info(at)kerstinschuster.de, www.kerstinschuster.de

Print Friendly, PDF & Email
Per E-Mail folgen
Facebook

Twitter

Google+

http://www.kerstinschuster.de/2013/05/das-freitagszitat-zur-sprache-in-geschaftsberichten/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Text + Lektorat für Wirtschaft + Finanzen

Werbelektorat und Schlussredaktion; Korrektorat, Lektorat und Redaktion für Unternehmenskommunikation und Finanzkommunikation, speziell Geschäftsberichte; Texte für die Finanz- und Versicherungsbranche; Anzeigen, Newsletter, Mailings, Flyer, Prospekte, Broschüren: Imagebroschüren, Produktbroschüren, Zeitschriften, Mitarbeitermagazine, Kundenmagazine, Ad-hoc-Mitteilungen, Pflichtveröffentlichungen, PIB, Quartalsberichte, Jahresberichte, Geschäftsberichte, Lageberichte, Websiten, Homepages u. v. a. m.

Gut vernetzt im Social Web:

Scroll to top